Hundertwasserturm Abensberg

Hundertwasserturm Abensberg Weithin sichtbar ist die goldene Kuppel des Hundertwasserturm in Abensberg

Hundertwasserturm in Abensberg, Bayern. Im Januar 2010 wurden die Pforten des Hundertwasserturm der Brauerei Kuchlbauer erstmals für Besucher eröffnet. Nach dreijähriger Bauzeit und etlichen Hürden, die Brauereibesitzer Leonhard Salleck bewältigen musste, hat die Hallertau, südlich des Altmühltals gelegen, nun mit dem Hundertwasserturm in Abensberg eine weitere Touristenattraktion.

Weithin sichtbar ist der knapp 34,2 Meter hohe Hundertwasserturm in Abensberg am Rande der Hallertau. Die goldene Kuppel ist wegweisend. Ursprünglich sollte er etwa 70 Meter hoch werden, doch Streitigkeiten mit dem Denkmalschutz der Region ließen den Turm letztendlich nur seine jetzige Höhe erlangen.

Friedensreich Hundertwasser plante auf Wunsch von Leonhard Salleck, dem Besitzer der Brauerei Kuchlbauer in Abensberg, dieses Monument. Da der Künstler im Jahr 2000 verstarb, übernahm Architekt Peter Pelikan, der schon einige Projekte mit Hundertwasser stemmte, die Realisierung des Baus unter der Regie von Leonhard Salleck.

Ein Besuch des Hundertwasserturms in Abensberg beeindruckt die Gäste mit Braukunst und Baukunst. Man erlebt die Philosophie des Friedensreich Hundertwasser die von menschengerechtem Bauen im Einklang mit der natur handelt. Der Hundertwasserturm wurde direkt bei der Brauerei in deren Biergarten errichtet. Die Einzäunung des Biergartens ist ebenfalls ein Werk aus Hundertwassers Planung. Viele Keramik Elemente zieren die Mauer und den Eingangsbereich. Überhaupt ist alles im Biergarten stimmig und harmonisch aufeinander abgestimmt, ganz nach Manier des Künstlers Hundertwasser eben.

Der Hundertwasserturm in Abensberg wurde am „Tag des Bieres“, am 23. April 2010, offiziell eröffnet. Seither reißen die Besucherströme nicht ab. Zuerst wird die Brauerei Kuchlbauer besichtigt, anschließend geht es in den Turm ehe man dann zur Bierverkostung übergeht. Im Inneren des Turmes sind eine große Sammlung an Weißbiergläsern, sowie Informationen rund um das Thema „Bier brauen“ zu sehen.

Das Interesse am Hundertwasserturm erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit. Mittlerweile wird dringend empfohlen, eine Besichtigung im Voraus anzumelden. Die Führungen durch die Brauerei und den Turm mit anschließender Bierverkostung werden mehrmals täglich unternommen und nehmen etwa zwei Stunden in Anspruch. Wer an der Brauereiführung nicht teilnimmt, kann sich den Hundertwasserturm nur von außen anschauen. Von Abensberg aus kann man die Hallertau erkunden und mehr über den Anbau von Hopfen erfahren. Viele Feriengäste buchen sich deshalb ein Hotel in Abensberg oder ein Hotel in Bad Gögging.

Wer den Hundertwasserturm und die Brauerei Kuchlbauer besichtigen möchte, kann von Montag – Freitag zwischen 8 Uhr und 17 Uhr einen Termin vereinbaren. Reisegruppen reservieren bitte per Fax oder Email. Kostenlose Parkplätze stehen neben dem Brauereigebäude zur Verfügung.

Adresse:

Kuchlbauer´s Bierwelt
Römerstraße 5-9
93329 Abensberg
Telefon: +49 (0) 9443 / 9101 50
Fax: +49 (0) 9443 / 7553
E-Mail: besucherinfo@kuchlbauers-bierwelt.de
URL: www.kuchlbauers-bierwelt.de

Preise:

Erwachsene 11,- €
Jugendliche 16 – 17 Jahre 7,- €
Kinder 6 -15 Jahre 5,- €
Familienkarte 2 Erwachsene mit Kindern zwischen 6 und 15 Jahren 24,- €
Rentner und Schwerbehinderte 9,50 €
Schüler und Studenten 7,- €
Gruppen ab 15 Personen, pro Person 9,50 €

Foto: www.bayern-profi.de

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

Klöster in Bayern
Klöster in Bayern
Zu den ältesten Klöstern Frankens gehörte die Benediktinerabtei Amorbach. Es wurde im 8. Jahrhundert gegründet. Die Rodung und Besiedelung des riesigen Waldgebietes war Aufgabe der Mönche. Außerdem kreuzten sich hier wichtige Fernstraßen, was die strategische Bedeutung deutlich macht. 1803 wurde das Kloster aufgelöst. Sehenswert sind unter anderem die barocke Klosterkirche mit Rokoko-Stuck, ein Freskenzyklus und die Stumm-Orgel. Sie ist eine der bedeutendsten Barockorgeln.
Kulinarisches in Bayern
Kulinarisches in Bayern
In mehreren Klöstern in Bayern erklären die Bewohner ihren Besuchern, wie sie ihr Bier herstellen. Meist kann man das Hopfen-Getränk probieren und manchmal auch kaufen. Oft wird einem sogar die Möglichkeit gegeben, eine zünftige, echt bayerische Brotzeit zu machen und dazu das köstliche, im Kloster gebraute Bier zu trinken. Ein echtes kulinarisches Highlight!
Künstler aus Bayern
Künstler aus Bayern
Nahezu aus allen Sparten der Kunst findet man Menschen, die in Bayern geboren wurden oder auch in den Freistaat zugezogen sind. Schauspieler, Musiker und Maler sind ebenso aufzuzählen wie Tänzer und Bildende Künstler.

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Weihnachtswünsche von Bonfire und mehr
Weihnachtswünsche von Bonfire, Rockoper The Räuber und Knockout Festival 2012. Weihnachtsgrüße von Claus Lessmann, Video zur Rockoper "The Räuber" und Infos zum Knockout Festival 2012 in Karlsruhe.
Biathlon WM 2012 Programm
Biathlon WM 2012 Programm, Programm und Rahmenprogramm während der IBU Biathlon WM. Die Biathlon WM 2012 hat nicht nur ein spannendes Wettkampf Programm, sondern auch ein tolles Rahmenprogramm für die Zuschauer parat.
Klitschko Kampf München 2012
Klitschko Kampf München 2012, Vitali Klitschko Boxkampf München Olympiahalle. Vitali Klitschko verteidigt erneut seinen Schwergewichts-Weltmeistertitel im Boxkampf. Am 18.02.2012 findet der Klitschko Kampf in der Olympiahalle München statt.